Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Nr. 2 18


Alle Potenziale entfalten! Das SCHULEWIRTSCHAFT-Schwerpunktthema

Über verschiedene Schwerpunktthemen setzt das Netzwerk weitere Akzente in seiner Arbeit – und in der gesamten Bildungslandschaft. Das Schwerpunktthema wirkt nach innen und außen und fördert die gemeinsame SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit. Damit machen wir die bestehenden Aktivitäten aller Netzwerkebenen sichtbar. Das aktuelle Programm konzentriert sich auf vier Handlungsfelder:

mehr





GANZTAG AN SCHULEN ZUR BERUFSORIENTIERUNG NUTZEN

Ganztag bedeutet mehr Lernzeit in der Schule. Die gewonnene Zeit bietet dabei auch mehr Raum für eine systematische und praxisnahe Berufsorientierung und Übergangsbegleitung. Ganztagsschulen haben die große Chance, die Berufsorientierung neu im Tagesablauf zu verankern und die zusätzliche Zeit auch für eine intensivere Berufsorientierung mit hohem Praxisanteil einzusetzen.


mehr






Neue, interaktive Datenbank über schulische Bildungsgänge

Nicht allen Schulabgängerinnen und Schulabgängern gelingt der direkte Einstieg in eine berufliche Ausbildung. Die BIBB-Fachstelle überaus (Übergänge in Ausbildung und Beruf) hat gemeinsam mit der integrierten Ausbildungsberichterstattung (iABE) im BIBB sowie dem Statistischen Bundesamt ein Angebot entwickelt, in dem die schulischen Bildungsgänge der Bundesländer im Übergangsbereich recherchiert werden können.

mehr





Ein Klick – über 2.500 Praktikumsplätze: Mit „Rückenwind“ in den Beruf starten!

Welchen Beruf möchte ich später ergreifen? Was muss ich in meinem Wunschjob überhaupt leisten? Unzählige Fragen beschäftigen junge Menschen kurz vor dem Schul- oder Studienabschluss. Unvorbereitet können sich die ersten Schritte ins Berufsleben zum Realitätsschock entwickeln. 

 mehr




Berufswahl-SIEGEL jetzt in allen Bundesländern

Berufsorientierung. Ausgezeichnet. Mit Siegel!Das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL hat es sich zur Aufgabe gemacht, ausgezeichnete Berufs- und Studienorientierung nach außen sichtbar zu machen und flächendeckend eine hohe Qualität zu erreichen. Es hat Qualitätsstandards in einem Kriterienkatalog für die SIEGEL-Vergabe zusammengetragen und systematisiert und wendet diese in allen Regionen systematisch an.

 mehr





DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ IST SCHIRMHERRIN DES BERUFSWAHL-SIEGELS GEWORDEN!

KMK-Präsidentin Susanne Eisenmann begründet die Übernahme so: “ Das Berufswahl-SIEGEL und die damit verbundene Kooperation zwischen Schulen und Betrieben hat sich in allen Ländern als ausgezeichnetes Instrument zur qualitativen Weiterentwicklung der beruflichen Orientierung an Schulen erwiesen.“ 

mehr






Girls’Day Akademie

Weißt du schon, was du später beruflich machen willst? Hast du keine Lust als Friseurin, Erzieherin oder Bürokauffrau zu arbeiten, weißt aber noch nicht, welcher Beruf a) dir viel Spaß macht, b) gut bezahlt ist und c) wirklich gut zu dir passt? Dann probier‘ doch mal einen MINT-Beruf aus.

mehr





„Talent Take Off – Einsteigen“

Bundesweites Programm zur Unterstützung bei der MINT-Studienwahl

Das bundesweite Programm „Talent Take Off – Einsteigen“ unterstützt Jungen und Mädchen der gymnasialen Oberstufe, die sich für MINT-Fächer interessieren, bei der Studienwahl.

mehr






Neues Material für Berufsorientierungsunterricht

Lehrkräfte im Berufsorientierungsunterricht möchten wir an dieser Stelle auf neue Vorbereitungsmaterialien hinweisen: Für Ihre Arbeit steht ein achtteiliges Buchpaket als umfangreiches Startpaket zur Verfügung mit allen wichtigen Themen – jetzt erweitert um den Aspekt „Logisches Denken“.

mehr





Azubiplanspiel erfolgreich beendet

Playbizz ist eine Wirtschaftssimulation, die betriebliche Planungs- und Entscheidungsprozesse vereinfacht und modellhaft darstellt.

Die Landesendrunde des ökonomischen Planspiels playbizz ist nun abgeschlossen: Der Pokal für den Landessieger geht in diesem Jahr nach Mecklenburg-Vorpommern an die Auszubildenden der Firma Fries Holzsysteme GmbH aus Grimmen.

 mehr





ÖKONOMISCHE BILDUNG DURCH PRAXIS-ERFAHRUNGEN: SCHÜLERFIRMEN MIT JUNIOR

„JUNIOR – Wirtschaft erleben“ bietet Jugendlichen aller Schularten die Möglichkeit, durch das erfolgreiche Betreiben eines eigenen Schülerunternehmens wirtschaftliche Zusammenhänge und Funktionsweisen in der Praxis kennen zu lernen.

 mehr





Ökonomisches Planspiel „Isle of Economy“: Demoversion verfügbar

Die Joachim Herz Stiftung freut sich, dass viele Schulen ihre Planspiele bereits in der ökonomischen Bildung einsetzen und die Zahl registrierter Lehrkräfte stetig steigt.

Um ihnen und ihren Schülern – aber auch anderen Interessierten – den Einstieg in das Computerlernspiel „Isle of Economy“ zu erleichtern, habt die Herz Stiftung nun eine „Isle of Economy“-Demoversion auf ihrer Website veröffentlicht. 

 mehr





SCHULEWIRTSCHAFT verbindet: Netzwerktreffen des UV Kiel in Großbäckerei

Good Practice von SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerkarbeit:Der Unternehmensverband Kiel organisiert mehrmals im Jahr Netzwerktreffen, bei denen sich Unternehmensvertreter mit Lehrkräften und anderen Akteuren aus dem Bildungssektor kennenlernen und austauschen können.

Für einen erfolgreichen Übergang aus der Schule in den Beruf. 

 mehr





Netzwerktreffen im Unternehmensverband Ostholstein-Plön: Auf den Spuren Max Plancks

Good practice – Kommunikation und Netzwerkarbeit in regionalen Unternehmensverbänden Schleswig-Holsteins:Auf den Spuren Max Plancks fühlten sich Mitglieder und Freunde des Unternehmensverbandes Ostholstein-Plön!

Aus dem Vorstand war die Anregung gekommen, das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön einmal zu besuchen. Nichts leichter als das, denn die Gastfreundschaft dieser wissenschaftlichen Einrichtung ist geradezu beispielhaft.

mehr





Arbeitgeberpreis für Bildung

Deutschland braucht ein Bildungssystem, das Weltklasse ist. Es muss qualitativ hochwertig sein, die individuelle Förderung in den Mittelpunkt stellen und jeder und jedem Einzelnen umfassende Kompetenzen für eine zunehmend digitale Welt vermitteln. Damit dies nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis gelingt, müssen auch unkonventionelle und neue Wege eingeschlagen werden, die Kreativität und Mut erfordern.

mehr





SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ Jetzt bewerben!

Unternehmen, Schulen und Verlage können sich für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis bewerben. 

mehr






Grenzen-lose Ausbildung – Praktikantenprojekt für dänische Studierende

Die Deutsch-Dänische Handelskammer hat ein Praktikantenprojekt gestartet und sucht Praktikumsplätze für dänische Studierende in Norddeutschland

mehr









ScHULE-WIRTSCHAFT-Kooperationen - Was sagen Jugendliche dazu?

Schüler/innen aus drei Schulen wurden gefragt, was sie an der Berufsorientierung und insbesondere an Schule-Wirtschaft-Kooperationen gut und weniger gut finden.

mehr









Online-flyer für junge Geflüchtete: Wege in die duale Berufsbildung in sechs Sprachen

Etwa 1,2 Millionen Flüchtlinge wünschen sich laut einer Studie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge am häufigsten eine berufliche Zukunft für ihr weiteres Leben in Deutschland. Mit Blick darauf, dass der Großteil der Geflüchteten unter 25 Jahre alt und damit im Alter für eine Berufsausbildung ist, haben SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und die Bundesagentur für Arbeit mit Unterstützung der Siemens AG einen Online-Flyer für geflüchtete Jugendliche entwickelt.

mehr





Anstehende Veranstaltungen

Auf unserer Webseite finden Sie die aktuellen Termine.

mehr

Impressum

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie sich hier abmelden. Möchten Sie mit uns in Kontakt treten, wenden Sie sich an:

SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein

Rainer Rosenthal, Landeskoordinator

Tel. +49 (0) 172/6493394
Email: schulewirtschaft@tannenfelde.de

www.schulewirtschaft-schleswig-holstein.de